Was ist Tricopigmentierung?

Was ist Tricopigmentierung?

Tricopigmentierung ist ein Begriff, den viele von Ihnen vielleicht in der Vergangenheit gehört haben. Dennoch können nur wenige die Feinheiten eines Tricopigmentierungsverfahrens vollständig verstehen. Die Idee mag relativ einfach erscheinen, aber es gibt Details und Alternativen, die für Personen, die nach dauerhafteren Lösungen suchen, interessanter sein könnten.

Was ist Tricopigmentierung?

Bevor wir in die interessanteren Aspekte des Verfahrens eintauchen, ist es wichtig, denjenigen, die es nicht kennen, zu erklären, was es ist. Im Grunde ist die Tricopigmentierung ein Verfahren, bei dem Pigment auf die Kopfhaut des Patienten aufgetragen wird. Das Pigment verdunkelt den Bereich und erzeugt ein Gefühl der Dichte, das durch die Jahre des Haarausfalls verloren gegangen sein könnte.

Das Verfahren wird von vielen oft als Lösung für ihren Haarausfall oder ihr zurückgehendes Haaransatzproblem angesehen. Der kosmetische Effekt der Tricopigmentierung leistet in der Tat gute Arbeit, um die Illusion der Dichte zu erzeugen, aber er kann die tatsächliche Dichte nicht ergänzen. Es ist wie ein Make-up-Effekt: eine vorübergehende Atempause und kosmetische Linderung eines Symptoms eines bestehenden Problems.

Dies bedeutet nicht, dass die Tricopigmentierung für einige keine gute Lösung ist. Es ist jedoch nicht die endgültige Lösung – und es ist auch keine billige Lösung. Lassen Sie uns genauer ins Detail gehen und sehen, was wir uns einfallen lassen können.

Wie funktioniert die Tricopigmentierung?

Das Verfahren wurde in Mailand, Italien, erstellt. Milena Lardi dachte an das Verfahren, um Personen, die an Haarausfall, Narbenbildung oder anderweitiger vollständiger Kahlheit leiden, eine billigere Option zu bieten, um sich besser zu fühlen, wie sie aussehen, und die auf eine Haartransplantation verzichten würden.

Heute wird das Verfahren manchmal allein verwendet, wird aber häufiger als Ergänzung oder unterstützendes Verfahren für diejenigen verwendet, die mit ihren Ergebnissen nicht sofort zufrieden sind. Es kann immer noch früheren Zwecken dienen, aber ein mit Pigment bedeckter Kopf unterscheidet sich sehr von einem Kopf, der mit Haaren bedeckt ist.

Aber wie funktioniert die Tricopigmentierung?

Das Verfahren ähnelt dem Tätowieren, da es die Arbeit einer Nadel und eines Pigments erfordert. Die Ausrüstung ist medizinischer Qualität, ebenso wie das Pigment. Bei dem Verfahren trägt der Arzt das Pigment gleichmäßig auf die Kopfhaut auf, in der gleichen Tiefe. Das Haaransatzdesign wird im Voraus vereinbart. Das Endergebnis sieht in der Regel ziemlich gut aus und lässt viele Menschen glücklich sein, den Eingriff durchlaufen zu haben.

Ist Tricopigmentierung tätowierend?

Wie bereits erwähnt, haben das Tricopigmentierungsverfahren und das Tätowieren gewisse Ähnlichkeiten. Das Eindringen in die Haut ist erforderlich, damit das Pigment erhalten bleibt. Bestimmte Unterschiede unterscheiden die Verfahren jedoch sehr voneinander.

Der erste Unterschied besteht darin, dass der Tricopigmentierungsprozess von einem Arzt durchgeführt wird. Dies ist die einfachste, aber wichtige Unterscheidung. Die Krankenschwester oder der Arzt, der das Verfahren durchführt, hält sich an die medizinischen Standards für Sauberkeit, Professionalität und Patientenversorgung. Während sich auch Tätowierer an Standards halten müssen, ist der Unterschied zwischen medizinischen und professionellen Tattoo-Standards ziemlich dramatisch.

Der zweite Unterschied hängt mit der verwendeten Ausrüstung zusammen. Die Nadel und die Maschine für die Tricopigmentierung unterscheiden sich von einer Tattoo-Maschine. Die Tricopigmentierungsmaschine und die Nadel sind für den speziellen Einsatz auf der Kopfhaut konzipiert. Die Haut auf der Kopfhaut ist viel empfindlicher und flacher als anderswo am Körper. Um ein komfortables Erlebnis zu ermöglichen, das die Kopfhaut nicht schädigt, müssen sie auf eine bestimmte Weise entworfen werden. Die Nadel muss immer in die gleiche Tiefe eindringen. Es muss auch Schmerzen so weit wie möglich lindern.

Schließlich ist das Pigment auch anders. Während Tätowierfarben aus vielen verschiedenen Substanzen hergestellt werden, um eine unterschiedliche Färbung zu ermöglichen, muss das Kopfhautpigment auf eine ganz bestimmte Art und Weise hergestellt werden. Es ist bekannt als SMP-Tinte. Die medizinische Tinte muss stark sein und gleichzeitig hypoallergen sein.

Also, um es schnell zusammenzufassen, keine Tricopigmentierung und Tätowierung sind nicht gleich. Sie verwenden verschiedene Techniken, Werkzeuge und Tinten. Das eine ist ein medizinisches Verfahren, das andere nicht.

Wann ist Tricopigmentierung anwendbar?

Es gibt mehrere Gründe, warum sich eine Person einem Tricopigmentierungsverfahren unterziehen möchte. Aber es gibt nur wenige, die wir als geeignete Situationen empfehlen würden. Hier ist eine kurze Liste:

Erhöhung der Dichte

Einer der häufigsten Gründe, warum jemand das Verfahren durchlaufen könnte, ist die Erhöhung der kosmetischen Dichte seiner Haare. Die Tricopigmentierung funktioniert gut, um die Illusion von Dichte auf der Kopfhaut zu erzeugen, wenn bereits einige Haare darüber vorhanden sind. Während dies bei einer sehr genauen Untersuchung auffällt, werden viele Menschen sich der Tricopigmentierung nie bewusst sein, es sei denn, es wird ihnen gesagt.

Dieser Grund ist rein kosmetischer Natur und liegt beim Patienten. Aber ich würde ein signifikantes Stadium des Hai-Dichteverlustes empfehlen, bevor ich mich für eine Tricopigmentierung entscheide.

Hairline-Design

Das Haaransatzdesign würde als verwandter Grund für die Zunahme der Haardichte dienen. Dieser Grund ist ebenfalls kosmetischer Natur, motiviert aber durch den Wunsch, einen bestehenden Haaransatz umzustrukturieren. In Fällen, in denen Menschen Haare über der Stirn verlieren, ist es sinnvoll, das nachbilden zu wollen, was einst da war.

Narbentarnung

Narbentarnung ist wahrscheinlich einer der am meisten empfohlenen Gründe für die Empfehlung der Tricopigmentierung und einer, den wir zutiefst respektieren. Es gibt einige Fälle, in denen Personen Narben auf der Kopfhaut haben – sei es durch frühere Unfälle (z. B. Brände, Schädeltraumata usw.) oder durch nichtprofessionelle Haartransplantationen.

In beiden Fällen kann die Narbenbildung mit Hilfe der Tricopigmentierung leicht verdeckt werden. Das Pigment hat eine einheitliche Farbe, egal wo es sich auf der Kopfhaut befindet. Durch die Verwendung des Pigments zur Abdeckung vernarbter Bereiche kann die Narbenbildung leicht verdeckt werden.

Alopezie-Korrektur

Alopezie ist eine Krankheit, die viele Menschen haben, um auf dem Planeten zu leben. Es ist unvorhersehbar und führt oft dazu, dass Haare in Stücke fallen oder ganz verschwinden. In diesen Fällen kann es für den Patienten wichtig sein, ein Gefühl der Normalität wiederzuerlangen. Die Tricopigmentierung ist in der Lage, dabei Hilfe zu leisten und ist eine gültige Möglichkeit für jemanden, das Vertrauen in sich selbst wiederzugewinnen.

Ergänzen Sie andere Verfahren

Es gibt viele andere Haarprozeduren, denen sich eine Person unterziehen könnte, mit dauerhafteren Lösungen. FUE, FUT und LHT Alle bieten dauerhafte Lösungen für das Nachwachsen fehlender Haare. Einige Patienten haben jedoch möglicherweise das Gefühl, dass das anfängliche Verfahren nicht ausreichte, in Fällen wie diesen kann die Tricopigmentierung dazu beitragen, die Wahrnehmung des Selbst zu verbessern.

Wie lange hält die Tricopigmentierung?

Der größte Nachteil der Tricopigmentierung ist die Tatsache, dass sie nicht ewig anhält. Die Haut auf der Kopfhaut wächst und ersetzt sich ziemlich schnell. Oft kann das Pigment auf der Kopfhaut zwischen 12-18 Monaten langsam verschwinden, was das Verfahren nur zu einer vorübergehenden Lösung für ein ewiges Problem macht. Aus diesem Grund empfehlen wir, nach einer dauerhafteren Lösung zu suchen – eine Haartransplantation. Obwohl etwas teurer, sprechen die Ergebnisse für sich und werden, wenn sie richtig gepflegt werden, ein Leben lang halten.

Kopfhaut-Miktropigmentierung vs Tricopigmentierung

Die Kopfhautmikropigmentierung (oder SMP) ist der Tricopigmentierung sehr ähnlich, bietet jedoch bestimmte Vorteile. Das größte ist seine Beständigkeit. Lassen Sie uns kurz darüber sprechen, was besser ist.

Sie haben vielleicht im obigen Text bemerkt, dass die Tricopigmentierung einige erhebliche Nachteile aufweist. Eine wichtige ist die Chance, einen Fehler zu beheben. Während Laser verwendet werden können, um schlechte SMP-Jobs zu entfernen oder zu reparieren, machen Pigmente, die für die dreifache Pigmentierung verwendet werden, es unmöglich, sie zu entfernen, bis die dreifache Pigmentierungsbehandlung auf natürliche Weise nachlässt.

Darüber hinaus erfordert die Mikropigmentierung der Kopfhaut keine häufigen Updates. Das Pigment bleibt besser in der Kopfhaut erhalten. Während einzelne Verfahren teurer sein können, treten sie viel seltener auf.

Auf lange Sicht erfordert die Tricopigmentierung mehr Wartung und zusätzliche Behandlungen, um das summende Aussehen zu erreichen. Bei der Mikropigmentierung der Kopfhaut benötigen Sie möglicherweise alle 4-6 Jahre eine Nachbesserung. Die trichromatische Färbung erfordert jedoch alle 6-18 Monate Nachbesserungen, die zeitaufwendig und kostspielig werden können.

Zusammenfassend ist die Trichopigmentierung die billigste Option für diejenigen, die ein dichteres Aussehen für ihr Haar erzielen möchten. Leider kann die Häufigkeit der Verfahren und die damit verbundenen Risiken für einige zu groß sein. Diese können sich für die Mictropigmentierung der Kopfhaut entscheiden. Aber beides ist nicht vergleichbar als Lösung für eine tatsächliche Haartransplantation – die tatsächliches Haar nachwachsen lässt, anstatt es so aussehen zu lassen, als gäbe es Haare auf der Kopfhaut. Sie können Erfahren Sie mehr über Haartransplantationen auf dem Rest unserer Seite – oder indem Sie sich die von uns angebotenen Dienstleistungen ansehen.

×